Startseite

Das Tiedexer Tor um 1520, als Bronzemodell und als sehenswerter Film

Am 23.10.2015 wurde im  Rahmen eines kleinen Festaktes mit Videovorführung ein Bronzemodell des spätmittelalterlichen Tiedexer Tores in Einbeck der Öffentlichkeit übergeben. Entstanden ist es in Kooperation mit der Paul-Gerhard-Schule Dassel und der Archäologischen Denkmalpflege der Stadt Einbeck, wobei die finanzielle Abwicklung durch den Einbecker Geschichtsverein e.V. ermöglicht wurde.

Das Bronzemodell zeigt das Einbecker Tiedexer Tor im Bauzustand um 1520, der Zeit Martin Luthers. Es ist für Sehbehinderte zusätzlich mit Brailleschrift versehen. Ein nebenstehendes Schild erläutert das Modell und hat neben dem Text und Abbildungen einen Braillehinweis auf einen QR-Code, über welchen ein 7:07 Minuten langer Video Clip abgerufen werden kann.

https://www.youtube.com/watch?v=jjKBWX4xeY4  

Der Film erklärt das Stadttor in Wort und Bild, beschreibt anschließend kurz die Entstehung des Modells als Schülerprojekt und führt die Sponsoren auf. Der Film ist auf Youtube öffentlich eingestellt und hat in weniger als drei Monaten bereits 372 Aufrufe erhalten, u.a. aus Portugal, Spanien, Polen, Dänemark, Großbritannien, Irland, Schweiz …..und natürlich Deutschland aufgerufen worden.


Informationstafeln am Diekturm und am Pulverturm.

Der Einbecker Geschichtsverein finanziert; die Einbecker Morgenpost berichtet am 15.12.2012:


Die Informationstafeln: (Klicken Sie auf die Bilder zum Vergrößern)


Text und Bild der Tafeln: Dr. Stefan Teuber, Archäologische Denkmalpflege, Stadt Einbeck.